Praxis

Seit 1989 sind wir in unserer Praxis für Physiotherapie in Tauberbischofsheim mit einem breitgefächerten Behandlungs- und Therapieangebot für Sie da.

Unsere Physiotherapeutinnen behandeln Sie zielgerichtet und gewährleisten durch stetige Fort- und Weiterbildungen eine individuelle Behandlung Ihrer Beschwerden auf dem modernsten Stand der physiotherapeutischen Forschung.

Jeder zweite Erwachsene klagt in der Arztpraxis über Rückenschmerzen, Ischias, Hexenschuß und lädierte Bandscheiben. Die Ursachen dafür sind so mannigfaltig wie die Symptome: Oft ist es nur der falsche Stuhl am Arbeitsplatz, der das "Kreuz mit dem Kreuz" verursacht. Aber auch Herz- und Kreislauferkrankungen oder Unfälle im Haushalt, die stetig wachsende Zahl der Sportverletzungen oder oft schon in der Kindheit erworbene Haltungsschäden machen uns das Leben schwer.

Vorbeugende Behandlung durch die Physiotherapie kann die Zahl schwerwiegender und kostspieliger Folgeerkrankungen mindern. So können etwa 90 Prozent der Kinder, die im ersten Lebensjahr neurologische Auffälligkeiten zeigen, durch physiotherapeutische Übungen geheilt werden.

Die Physiotherapie kommt dabei auch dem veränderten Gesundheitsbewusstsein unserer Tage entgegen. Wer der ausschließlichen Behandlung mit Medikamenten (und deren mögliche Nebenwirkungen) kritisch gegenübersteht, wird sich gerne für das natürliche Heilmittel "Physiotherapie / Krankengymnastik" entscheiden.

Auf unsere Homepage können Sie sich über unser Leistungsangebot informieren. Gerne beantworten wir auch Ihre individuellen Fragen zu den Behandlungsmöglichkeiten oder einer gewünschten Therapie, ob per Telefon, per Email oder natürlich auch im persönlichen Gespräch in unserer Praxis.

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Team der Praxis für Physiotherapie Andrea Günther-Fleck

Krankengymnastik (KG)

Krankengymnastik und Behandlungstechniken dienen z. B. der Behandlung von Fehlentwicklungen, Erkrankungen, Verletzungen, Verletzungsfolgen und Funktionsstörungen des Haltungs- und Bewegungsapparates, sowie innerer Organe und des Nervensystems mit stabilisierenden Übungen und Techniken zur Kontrakturlösung und Tonusregelung, sowie zur Aktivierung und Kräftigung geschwächter Muskulatur.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten des Deutschen Verbands für Physiotherapie www.physio-verband.de

Manuelle Therapie (MT)

Zur Manuellen Therapie gehören diagnostische und therapeutische Verfahren, die der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen.

Im weitesten Sinne umfasst die Manuelle Therapie alle Behandlungsverfahren, die mit der Hand ausgeführt werden.

Techniken wie Traktion und translatorisches Gleiten dienen der Schmerzlinderung, sowie der Behandlung von Gelenksfunktionsstörungen bei behebbaren bzw. begrenzt behebbaren Bewegungseinschränkungen, die durch das Gelenk selbst (Kapsel, Bänder) oder die Muskulatur verursacht werden.

Hierbei finden speziell entwickelte Handgriffe, die vom Patienten selbst nicht ausgeführt werden können, ihre Anwendung.

Durch genaueste anatomische Kenntnisse und gezielte Techniken steht den Krankengymnastinnen und Krankengymsaten eine gezielte, gelenkschonende, effektive und meist schmerzfreie Behandlungstechnik zur Verfügung, die bei Funktionsstörungen der Gelenke Anwendung finden sollte.

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin-DGMM www.dgmm.de

Manuelle Lymphdrainage nach Dr. Vodder

Sie wurde 1932 von Dr. Vodder entwickelt, ist aber erst in den 60er Jahren bekannt geworden. Heute ist sie Bestandteil der sogenannten Lymphologie.

Methode

Durch eine spezielle kreisförmige Massagetechnik wird die Lymphflüssigkeit bei einer Lymphstauung nach prox. in Richtung der zugehörigen Lymphknoten verschoben. Dadurch entsteht eine entstaute Zone, in die von peripher weitere Lymphe, durch entsprechende Massagegriffe bewegt, nachströmen kann.

Indikation

  • Lymphödeme
  • Störung des Gefäßsystems

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten des Vereins zur Förderung der Lymphoedemtherapie e.V. www.lymphverein.de

Klassische Massage (KMT)

  • klassische Massage
  • Bindegewebsmassage (BGM)
  • Spezialmassage (Deep friction)

Beckenbodengymnastik

Stabilisierende und kräftigende Spannungsübungen für den Beckenboden (Mann und Frau) nach Unterleibsoperationen, Entbindungen, oder nach radikulären Störungen.

Brügger Therapie

Der Behandlungsplan dieser Therapie (Lehre) beruht auf einer speziellen Funktionsanalyse am Bewegungsapparat, die der Schweizer Neurologe Dr. Brügger entwickelte.
Er erforschte z.B.

  • das sternosymphysale Syndrom
  • Arthromuskuläre Tendomyosen
  • Nozizeptiver somatomotorischer Blockierungseffekt

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Die MTT hat sich in der neueren Physiotherapie als wichtiger Bestandteil der Rehabilitation, aber auch der Prävention etabliert. Es handelt sich dabei um eine Therapieform, die sich mit dem physiologischen Aufbau der Muskulatur sowohl im Bereich Dehnfähigkeit als auch Kraftfähigkeit um die allgemeine Koordination und Stabilisation des gesamten Bewegungssystems kümmert.

Unterschied zum herkömmlichen Krafttraining ist der ständige Versuch in physiologischen Bewegungsmustern zu trainieren, wenn möglich in funktioneller Belastung.

Hauptmerkmale der MTT

  • Festlegen von Trainingszielen, -methoden, -inhalten und Organisationsformen
  • Ständige Kontrolle in der MTT, tägliche Dokumentation
  • Regelmäßige Trainingssteuerung aufgrund eines Soll-Istwert-Vergleichs und daraus abgeleiteter Veränderung des Trainingsprogramms (Anpassung an den tägl. klinischen Befund)

Heißluft / Heiße Rolle

Wirkung

  • Tonusregulation
  • Hyperämisierung
  • Resorptionsförderung

Kryotherapie (Eis)

Sie ist ein lokaler Wärmeentzug.

Wirkung

Sek. Hyperämie nach initialer Gefäßkontraktion, dadurch:

  1. Stoffwechselsteigerung nach initialer Stoffwechselminderung
  2. Schmerzstillung
  3. Senkung des Muskeltonus

Große Extension / Schlingentisch-Therapie

Es handelt sich bei dieser Technik um eine Erleichterung der Übungsbehandlung durch Aufhebung der Eigenschwere des behandelten Körperteils.

Eine weitere Technik im Schlingentisch ist die Extension der Wirbelsäule. Hier wird durch anatomisch korrekte Aufhängung eine Druckminderung der komprimierten Nervenwurzel oder Bandscheibe hervorgerufen.

Kinesiologisches Tapen

Einsatzbereiche in der Sportphysiotherapie, Sporttraumatologie, Lymphologie, Neurologie, im Schmerzmanagement und in der Gynäkologie.

Ziel ist eine positive Beeinflussung des Heilungsprozesse durch Aktivierung und Stabilisierung von verletzten Strukturen. Die Muskulatur wird ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit unterstützt. Bewegungsabläufe werden erhalten.

Hausbesuche

Rückenschule (Arbeitsplatzberatung)

Erlernen von physiologisch idealer Körperhaltung mit Muskelpflege.
Alltagsschulung.

Auf Wunsch Kurse in Rückenschule für Betriebe.

Behandlungen zur Prävention für Selbstzahler

Wir bieten für Selbstzahler an:

  • Physiotherapie / Krankengymnastik
    20 Minuten
  • Große Extension / Schlingentisch-Therapie
  • Manuelle Therapie
    25 Minuten - diagnostische und therapeutische Verfahren, die der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen
    am Bewegungsapparat dienen
  • Klassische Massage
    15 Minuten - individuell; Rücken, Beine oder Füße
  • Manuelle Lymphdrainage
    30 Minuten
  • Heißluft / Eis
    ca. 10 Minuten
  • Geschenkgutschein
  • Feel-Well Board – Vibrationstraining
  • Training ohne pers. Anleitung
  • Kinesiologisches Tapen

Golfphysiotherapie

  • Der präventive, biomechanisch optimierte Golfschwung
  • Golfspezifische Sportphysiotherapie
  • Golfspezifische Verletzungen
    Großzehengrundgelenk
    Sprunggelenk
    Golf mit Knie-Totalendoprothese
    Golf mit Hüft-Totalendoprothese
    Golf nach Bandscheiben-OP

QIONIC Board

In nur 10 Minuten zu mehr Kraft, Beweglichkeit und Entspannung mit dem QIONIC Board.
schnell – effektiv – ganzheitlich

QIONIC ist das Ergebnis aus der Synthese der asiatischen Lehre QI, die das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele ganzheitlich vereint, und der technischen Innovation „Advanced- Multipending-Technologie“. Im Gegensatz zum herkömmlichen Fitnesstraining kann QIONIC neben Kraft und Mobilisation auch zu körperlicher Fitness, Lockerung, allgemeinem Wohlbefinden und sichtbarer Schönheit beitragen.

Der Körper reagiert auf die einzigartige Advanced-Multipending-Technologie- Ganzkörperschwingungen reflexartig mit einem positiven Effekt. Die Schwingungen des QIONIC Boards stimulieren gleichermaßen Muskeln, Gelenke, Bänder und die Haut sowie das gesamte Gefäßsystem.

QIONIC Boards sind die einzigartige Synthese aus:

  • Sanfter Schwingung
  • Natürlicher Bewegung
  • Stärkender Kraftimpulse
  • Wohltuender Entspannung

Das Training mit QIONIC Boards aktiviert die Muskelgruppen und ist die Lösung für ganzheitliches Body-Management. QIONIC sorgt für Ihr körperliches und geistiges Wohlbefinden. Das QIONIC Board ist „Krafttankstelle“ und „Entspannungs-Insel“ zugleich. Idealer Energiespender für Ihre Leistungsfähigkeit in Freizeit, Sport und Beruf. Und das mit nur 1x täglich 10 Minuten!


QIONIC Board Highlights

  • Aktive Entspannung
  • Verbesserung des Stoffwechsels
  • Kontrollierte Steigerung der allgemeinen Fitness
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Förderung der Durchblutung

QIONIC Vibrationstraining

  • Therapie & Prävention
  • Fitness & Leistungssport
  • Bodystyle und Wellness
  • Training für Best Ager

Therapie & Prävention mit QIONIC-Training

Ein QIONIC Training ermöglicht durch zahlreiche indikationsspezifische Übungsempfehlungen eine Erleichterung in der Therapie. Patienten können nach Beendigung der Therapie die Erfolge durch ein dauerhaftes Training zwei bis dreimal pro Woche Aufrecht erhalten bzw. noch verbessern. 

Präventive Maßnahmen sind nur mit einem geringen Zeitaufwand verbunden und können von allen Altersgruppen problemlos durchgeführt werden. 
Durch die Advanced-Multipendig-Technology der QIONIC Vibrationsgeräte wird neben der einfachen Plattenbewegung nach oben und unten noch eine weitere Bewegungs-richtung der Plattform zur Seite hin produziert. Hierdurch wird das Schwingungstraining sehr viel angenehmer und für Gelenke und Muskelsehnenübergänge geringer belastend, ohne Abstriche in der Wirkung.

Einsatzmöglichkeiten in Therapie & Prävention

  • Muskelaufbau
  • Verbesserung von Dehnfähigkeit und Flexibilität
  • Lösen von Verspannungen
  • Vorbeugen und Behandeln von Rückenproblemen
  • Osteoporose- und Sturzprophylaxe
  • Koordinationstraining
  • Balancetraining
  • Gelenkstabilisation
  • Beckenbodentraining/Rückbildungstraining
  • Durchblutungsfördernd und Lymphabfluss steigernd
  • Ausgleich der natürlichen Muskelspannung (Tonusausgleich/Spastik)

Rücken

Zur Prophylaxe oder zum Beheben von Verspannungen und allgemeinen muskulären Rückenproblemen können Übungen im Stand, im Vierfüßler-Stand bzw. mit dem mit vibrierendem Seilzugsystem ausgeführt werden. Niedrige Frequenzen dienen der Lockerung, mittlere Frequenzen der Stabilisierung und hohe Frequenzen dem Aufbau der Muskulatur.

Beckenboden

Herkömmliche Therapie- und Trainingsmethoden sind sehr langwierig und/oder unangenehm. Eine schnellere und auch einfachere Form der Therapie bietet das QIONIC Training. Durch die seitenalternierenden Bewegungen und die zielgerichteten Trainingsabläufe wird die Beckenbodenmuskulatur direkt reflektorisch und durch die Aktivierung synergistischer Muskelschlingen auch indirekt trainiert. Des Weiteren wird das Körpergefühl für diesen Bereich geschult was einen weiteren Therapie- bzw. Trainingseffekt darstellt. Diese unterschiedlichen Wirkweisen machen das QIONIC Training so wirkungsvoll.

Osteoporose- & Sturzprophylaxe

Je länger Sie in Ihrem Leben sportlich aktiv bleiben, umso länger haben Sie einen effektiven Schutz vor Krankheiten wie Osteoporose. Es ist erwiesen, dass mit einem regelmäßigen QIONIC Training die Knochendichte positiv beeinflusst wird. Stürze können durch die Steigerung der Muskelleistungsfähigkeit und einem gezielten Koordinations- und Balancetraining vermieden werden. Durch die Wipp-Bewegungen und der neuen Technologie ist ein QIONIC Training bis ins hohe Alter möglich.

Neurologische Erkrankungen

Bei neurologischen Erkrankungen ist es wichtig, die durch die Erkrankung veränderte Spannungslage der Muskulatur wieder zu normalisieren, um funktionelle, physiologische Bewegungsabläufe wieder möglich zu machen. Während des QIONIC Vibrationstrainings, kommt es im Bereich des reaktiven Trainings (Frequenzen von 1- 12 Hz) durch die stochastische Frequenzmodulationen nicht zu einer Adaption an die Frequenz. Im reflektorischen Frequenzbereich (ab 12 Hz) kommt es, durch die hohe Wiederholungszahlen und den neuromuskulären Reiz, zu einer Verbesserung sämtlicher Muskelqualitäten und gleichzeitig zu einem Spannungsausgleich (nur bis 20 Hz) in der Muskulatur. Diese beiden Wirkmechanismen ermöglichen es uns gezielt Symptome der verschiedenen neurologischen Erkrankungen nachhaltig zu beeinflussen.

Durchblutung und Lymphabfluss

QIONIC Training erhöht, vorwiegend durch Aktivierung der sogenannten Muskelpumpe, die venöse Durchblutung und regt hierüber auch gleichzeitig den Lymphabfluss an. Diese Mechanismen beeinflussen viele der durch Durchblutungsstörungen und Lymphstauungen hervorgerufenen Symptome, wie z.B. „offene Beine", Krampfadern, Thromboserisiko, trophische Hautveränderungen. Des Weiteren wird hierdurch natürlich die Haut und andere Organe mit Sauerstoff und anderen Vitalstoffen versorgt und Schlackenstoffe, „freie Radikale" sowie andere Stoffwechselprodukte werden vermehrt abtransportiert.


Das Team

Um unseren Patienten und Patientinnen ein möglichst breites und individuell abgestimmtes Behandlungsspektrum anbieten zu können bilden wir uns stetig weiter. Durch Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen stellen wir so sicher, dass wir Sie immer nach den modernsten Methoden und Techniken behandeln.

Ihr Team der Praxis für Physiotherapie mit Andrea Günther-Fleck (Inhaberin), Margit Schörk und Christel Steger ist immer für Sie da.

Andrea Günther-Fleck

Physiotherapeutin seit 1983

Zertifikate / Zusatzqualifikation

  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Medizinische Trainingstherapie
  • Brügger Therapie
  • Golfspezifische Prävention-Behandlung,
    Verletzungen und nach Op's

Margit Schörk

Physiotherapeutin seit 1983

Zertifikate / Zusatzqualifikation 

  • Manuelle Lymphdrainage
  • Beckenbodengymnastik

Christel Steger

Physiotherapeutin seit 2012

Zertifikate / Zusatzqualifikation 

  • Manuelle Therapie
  • Beckenbodengymnastik
Wir freuen uns auf Sie

Anschrift

Praxis für Physiotherapie
Andrea Günther-Fleck

Würzburger Straße 23
97941 Tauberbischofsheim

Telefon 09341 12944
Fax 09341 846138

eMail

Therapiezeiten

Termine nach Absprache


Anfrage

Sie möchten einen Termin vereinbaren oder haben Fragen zu unseren Leistungen? Schreiben Sie uns:

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtangaben.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz. Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie unsere Hinweise zum Datenschutz gelesen zu haben und akzeptieren diese.